grafikinside2
Warum dieser Blog? Als Designerin möchte ich gern eine WordPress-Spielwiese haben, auf der ich unverkrampft Erfahrungen und Experimente sammeln kann, die natürlich auch den Auftragsprojekten zugute kommen. Ich frage mich dabei, wie man ohne umständlichen Aufwand zum Ziel kommt und wie man das „Vollstopfen“ von Websites vermeiden kann. Es soll kein Wildwuchs entstehen und trotzdem möchte man viel Informationen bereithalten. Wie geht das? Das probiere ich hier aus.

Informationen für Kunden

Der Inhalt ist für Kundinnen, Auftraggeber, Kollegen und Interessierte gedacht, die beim Design auch mal hinter die Kulissen schauen möchten. Thema Design: Ich erläutere einige Missverständnisse in Website-Projekten oder auch Fallstricke bei Druckaufträgen, die man möglichst vermeiden sollte. Und auch Gedanken dazu, wo es hingehen könnte mit der Werbung, finden hier einen Platz. Eines meiner Anliegen: Viel mehr Umweltschutz beim Drucken und Recyclen.

Einfach und fein

Der Blog basiert auf einem kleinen freien Theme namens Furasawa, das ich mir für meinen Bedarf passend umgestaltet habe. Immerhin zwei volle Arbeitstage hat es denn doch gedauert, bis auch mobile Ansichten so funktionierten, wie gewünscht. Fehler sind zum Lernen da.

Über mich: Marion Brandes

Ich bin Diplom-Grafikerin und studierte Illustratorin mit Zusatzausbildung im Webdesign. Seit 2004 erstelle ich als selbstständige Designerin in Berlin das Firmendesign und Werbeprojekte von mittlerweile über 130 Kundinnen und Kunden. Was es mit dem Begriff Corporate Design auf sich hat und wie man als Gründerunternehmen ohne großen Aufwand starten kann, das stelle ich auch auf meiner offiziellen Website vor: www.designbrandes.de

logo