Brandes Design Berlin
Faltblatt mit Wickelfalz
gedruckt auf stabilem 170gr Karton
offenes Format DIN A4
Brandes Design Berlin
Klassischer Wickelfalz
Layout der Innenseiten
offenes Format DIN A4
Brandes Design Berlin
Quadratisches Faltblatt
außen mit Mattfolie kaschiert
Format 21 x 21 cm
Brandes Design Berlin
Faltblatt und Klappvisitenkarte
mattlackierter Karton für optimale Fotowirkung
Querformat DIN A5 und Visitenkarte
Brandes Design Berlin
Faltblätter auf verschiedenem Material
zweimal gefalzt ergibt 6 Seiten
offenes Format DIN A4
Brandes Design Berlin
Flyer auf Recyclingpapier
matte Oberfläche und gedämpfte Farbwirkung
Hochformat DIN lang


Worin unterscheiden sich Flyer und Faltblatt?
Nach der drucktechnischen Definition ist ein Flyer eigentlich ungefalzt und auch Karten gehören dazu. Was die meisten Menschen im Alltag mit "Flyer" bezeichnen, ist ein Faltblatt, also ein mindestens einmal gefaltetes Format. Die Druckereien bieten eine Vielzahl an Faltarten an: Wickelfalz, Altarfalz, Pyramidenfalz, Treppenfalz und viele mehr. Für jede Variante gibt es spezielle drucktechnische Formatvorlagen, daher wird zunächst das passende Druckereiprodukt ausgewählt und daraufhin das Layout gestaltet.
Ökologisch handeln beim Druck
Es scheint das Schicksal der meisten Flyerprodukte zu sein: Sie landen früher oder später im Müll. Im besten Falle nehmen die Leserinnen und Kunden vorher noch die Information auf, aber ein beträchtlicher Teil ist "Streuverlust". Die Gestaltung beeinflusst, ob ein Flyer aufgehoben wird. Und die überlegte Materialwahl entscheidet, ob der Flyer recycelt werden kann. TIPP: Wenn man mit Lack statt mit Folie veredelt und wenn man Recyclingfähiges Papier wählt, kann das Material bis zu sieben Mal für Druckerzeugnisse verwendet werden!